Diakonieempfang im Kirchenkreis Bremervörde-Zeven

Vom Durstigen und lebendigen Wassern

Das Diakonische Werk des Kirchenkreises Bremervörde-Zeven hatte am 06.12.2017 zum mittlerweile traditionellen Nikolausempfang eingeladen. In diesem Jahr folgten 160 ehrenamtlich in den diakonischen Initiativen und Einrichtungen der Einladung in die Heeslinger St. Viti Kirche. Zusammen wurde ein vom Team der Hauptamtlichen des Beratungszentrums Bremervörde gestalteter Gottesdienst gefeiert. Wichtige Elemente waren die musikalische Unterstützung und Gestaltung durch die Kirchenband „Stereo Heaven“ aus der Kirchengemeinde Elsdorf, die alte Lieder und neue Arrangements darbot. Inhaltlich war die Predigt von Pastorin i.R. Heidi Krause-Frische, ehemals Berliner Stadtmission, ein amüsanter und trotzdem tiefgreifender Hinweis auf die Jahreslosung 2018 „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ (Offenbarung 21, 6). Nach dem Gottesdienst fand der Empfang im nahegelegenen Gemeindehaus statt, der die Anwesenden dazu einlud, sich untereinander bekannt zu machen und die vielen Facetten der diakonischen Arbeit kennen zu lernen. So war es an Superintendent Wilhelm Helmers, den vielen engagierten Menschen in diesem wichtigen kirchlichen Dienst den Dank auszusprechen, für die häufig schwierigen Situationen, in denen Menschen in diesen Diensten aktiv sind. „Ohne Sie ist Kirche und christlicher Glaube nicht authentisch! Dafür sei Ihnen von ganzem Herzen gedankt,“ so Wilhelm Helmers an die Anwesenden. 

Bild: DW Brv-Zeven