Seit dem 15. Februar 2017 unterstützt Frau Franziska Wronka die Migrations- und Integrationsberatung des Diakonischen Werkes. Besonders in Zeiten, in denen vermehrt Menschen bei uns Zuflucht, Sicherheit und Schutz suchen und sich die Gesetzeslage laufend ändert, ist die Erweiterung dieses Beratungsbereiches für viele Menschen ein Segen. „Wir schätzen uns glücklich, dass wir Frau Wronka für die Stelle in der Migrations- und Integrationsberatung gewinnen konnten“ so Superintendent und Geschäftsführer des Diakonischen Werkes, Wilhelm Helmers.

Frau Wronka hat an der Universität Osnabrück ihren Master in Internationaler Migration und Interkulturellen Beziehungen absolviert. Sie wird nun Verantwortung in der Einzelfallberatung übernehmen. Darüber hinaus wird Frau Wronka Unterstützung in Behördenangelegenheiten sowie in allen Fragen der sprachlichen, beruflichen, sozialen und kulturellen Integration leisten. Die Vernetzung von Kommunen, Kirchengemeinden und der vielen für Flüchtlinge freiwillig engagierten Menschen wird eine weitere Aufgabe sein, um bestehende Unterstützungsangebote und Teilhabemöglichkeiten zu erhalten und auszubauen.

Die aktuellen Sprechzeiten der Migrations- und Integrationsberatung finden Sie hier: https://diakonie-brv.wir-e.de/FluchtuMigration





Dokument: Wronka_Foto.jpg (JPG)