Diakonisches Werk Bremervörde - Zeven

Das Diakonische Werk in Bremervörde-Zeven freut sich über Ihren Besuch. Sie erhalten hier Informationen über Sozial-, Lebens- & Paar-, Schuldner- und Migrations- & Integrationsberatung.

1376057049.xs_thumb-

Seit dem 15. Februar 2017 unterstützt Frau Franziska Wronka die Migrations- und Integrationsberatung des Diakonischen Werkes. Besonders in Zeiten, in denen vermehrt Menschen bei uns Zuflucht, Sicherheit und Schutz suchen und sich die Gesetzeslage laufend ändert, ist die Erweiterung dieses Beratungsbereiches für viele Menschen ein Segen. „Wir schätzen uns glücklich, dass wir Frau Wronka für die Stelle in der Migrations- und Integrationsberatung gewinnen konnten“ so Superintendent und Geschäftsführer des Diakonischen Werkes, Wilhelm Helmers.

Frau Wronka hat an der Universität Osnabrück ihren Master in Internationaler Migration und Interkulturellen Beziehungen absolviert. Sie wird nun Verantwortung in der Einzelfallberatung übernehmen. Darüber hinaus wird Frau Wronka Unterstützung in Behördenangelegenheiten sowie in allen Fragen der sprachlichen, beruflichen, sozialen und kulturellen Integration leisten. Die Vernetzung von Kommunen, Kirchengemeinden und der vielen für Flüchtlinge freiwillig engagierten Menschen wird eine weitere Aufgabe sein, um bestehende Unterstützungsangebote und Teilhabemöglichkeiten zu erhalten und auszubauen.

Die aktuellen Sprechzeiten der Migrations- und Integrationsberatung finden Sie hier: https://diakonie-brv.wir-e.de/FluchtuMigration





Dokument: Wronka_Foto.jpg (JPG)
1376057049.xs_thumb-

Claus-Dieter Döscher neu im Diakonischen Werk

Seit dem 01. Februar 2017 unterstützt Claus-Dieter Döscher das Diakonische Werk des Kirchenkreises Bremervörde-Zeven. Herr Döscher ist der erste Kontakt im Hause, wenn es darum geht, telefonisch einen Termin oder einen Berater der verschiedenen Fachdienste anzufragen. Herr Döscher wirkt zudem in der Koordination der allgemeinen Verwaltungsabläufe im Hause mit und entlastet damit die Fachdienste, die sich nunmehr verstärkt ihren Aufgaben zuwenden können. 

1487320799.medium_hor

Bild: DW

1376057049.xs_thumb-

Diakonie in Zeven in neuen Räumen

Das Diakonische Werk des Kirchenkreises ist in neue Räume in der City-Passage an der Alten Poststraße 10-12 umgezogen. "Wir werden unsere Beratungsleistungen für die Menschen aus dem Raum Zeven nun im Dachgeschoss, den ehemaligen Räumen des vsm, anbieten," so Superintendent und Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Wilhelm Helmers. Den Beraterinnen und Beratern der Diakonie ist es wichtig, weiterhin in Zeven für die Menschen vor Ort zu sein, da der ländliche Raum eben nicht die öffentlichen Verkehrsmittel bietet, um nach Bremervörde zu gelangen. In Zeven werden die Paar- und Lebensberatung, die Migrations- und Flüchtlingsberatung, die Schuldnerberatung und die Allgemeine Sozialberatung vor Ort sein. Telefonisch ist das Diakonische Werk über das Büro in Bremervörde unter der Nr. 04761 99 35 0 zu erreichen. Dort werden dann auch die Beratungstermine für die Schuldner und Paar- und Lebensberatung vergeben. Die Migrations- und Integrationsberatung mit Frau Kristina Kraus  ist in einer offenen Sprechzeit jeden Dienstag von 9 bis 12 Uhr dort. Kirchenkreissozialarbeiter Norbert Wolf bietet seine offene Sprechzeit der Allgemeinen Sozialaberatung jeden Donnerstag von 9 bis 11 Uhr in den neuen Räumen an. Dort werden dann auch jeweils die Karten für die Zevener Tafel ausgegeben.